Regentonne in grau

Regenwassertonnen werden in verschiedenen Farben hergestellt. Bei den Regentonnen aus Holz soll es natürlich der ursprüngliche Holzton sein, bei den Kunststoff Regentonnen waren es lange Zeit grüne Farben. Grün paßt am besten in die Natur, klar, aber nicht wenige Regenwassertonnen werden auch auf der Terrasse oder an eine Hauswand aufgestellt.

Da paßt das grün oder (schrecklich, wie ich finde) blau der Regentonnen farblich nicht mehr so gut.

Graue Regenwassertonnen

Einige Designertonnen haben ihre ganz eigene Farbe, die kann man sich anders gar nicht mehr vorstellen. Und trotzdem werden die manches mal einfach in grau hergestellt. Da frage ich mich dann: warum?

Eine meiner ersten Designertonnen war der abgestorbene Baumstamm. Der war braun, und sah von weitem genau so aus wie ein Baumstamm in der Natur. Und was muß ich jetzt sehen: Wahrscheinlich, weil grau für Regentonnen gerade in Mode ist, gibt es diese Baumstammtonne nun ebenfalls in grau.

Das paßt so, meiner Meinung nach, gar nicht! Einen grauen Baum kann ich mir im Garten kaum vorstellen, selbst meine in die Jahre gekommenen Obstbäume werden nicht grau. In dieser Farbe hätte ich mir die Baumstamm Tonne jedenfalls nicht gekauft.

Grau wie Granit

Das soll natürlich nicht heißen, daß mir eine graue Wassertonne nicht gefällt. Es gibt ja jede Menge Regenwassertonnen, da wird eben Stein nachgebildet, und der darf dann natürlich auch grau sein. Ein grauer Wandtank beispielsweise an einer Hauswand suggeriert, daß er aus Steinen gemauert ist. Oder ein grauer Brunnen. Aber doch nicht ein Baumstamm!

Regenwassertonnen in grau


Diese Bilder werden direkt von Amazon bereitgestellt und enthalten einen Affiliatelink. Beim Klick auf das Bild werden Sie sofort zum entsprechendem Angebot bei Amazon weitergeleitet.