Regentonne eingraben

Manchmal ist es so, daß auch die kleinsten Regentonnen zu hoch sind. Jedenfalls von der Optik her. Da könnte man ja auf die Idee kommen: Ich grabe meine Tonne einfach in die Erde ein und lasse sie nur einige Zentimeter vorschauen.

Regentonne eingraben – oder doch lieber nicht?

Weinfass als Regentonne

Würden Sie es übers Herz bringen, diese Regentonne einzugraben? Bildquelle:amazon

Also, vielleicht werden manche diese Fragestellung nicht recht verstehen. Denn wenn Sie sich eine schicke Regentonne gekauft haben, wollen Sie diese doch nicht unterirdisch versenken, oder?

Dann sieht ja keiner mehr das gute Stück!

Trotzdem kann man manchmal auf so eine Idee kommen, ich habe selber auch schon mal eine Regentonne vergraben. Das war allerdings eine der billigsten, die sollte man nicht sehen. Also ab in die Erde und mit einem dicken Strauch den Anblick vertuscht.

Na gut, das Zulaufrohr war natürlich noch zu sehen, aber sonst nichts. Das Problem war dann aber:

Nein, nicht der Frost im Winter! Der hat auch der billigen Tonne nicht geschadet. Das Problem war vielmehr, das Wasser wieder aus der Tonne heraus zu bekommen!

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keine Pumpe oder dergleichen, sondern nur eine Gießkanne und lange Arme. Und die Arme sind heute viel länger!

Denn wie man sich auch anstrengt: Bis ganz nach unten kommt man an das Wasser kaum noch heran, gerade, weil dieser Platz ja auch so schön bepflanzt wurde!

Regentonne eingraben – Ja, aber nur…

…wenn eine elektrische Pumpe * installiert werden kann. Dann entfällt zumindest das Problem, das Wasser heraus zu bekommen. Aber das Reinigen der Regentonne wird immer noch schwierig bleiben, und die Durchführungen für die Pumpe mit Kabel müssen ja auch angebracht werden.

Also, wie gesagt: Ich habe das in früheren Jahren (man war ja auch mal jung!) auch mal gemacht, aber inzwischen habe ich natürlich bessere Methoden, meinen Garten mit Regenwasser zu bewässern. Auf eine elektische Pumpe verzichte ich möglichst, weil: die macht ja wieder zusätzliche Arbeit:

  • ständig muß sie oder der Filter gereinigt werden
  • im Winter muß alles frostsicher verstaut werden
  • das ganze System ist, besonders bei einer billigen Regentonne, viel zu teuer

Und das muß ja auch nicht sein. Es gibt doch so viele schöne Regentonnen, die auch ohne Pumpe funktionieren und so schön aussehen, daß ich sie nie im Lehen verstecken oder sogar eingraben würde.

Ich habe einige der auf dieser Seite vorgestellten Regenwassertonnen gekauft und bei mir im Garten, und ich würde nie wieder auf die Idee kommen, diese einzugraben!